Berghia Schnecken

 Berghia-Schecke (Aeolidiella stephanieae) / Glasrosenfressende Nacktschnecke

Allgemeines: Aeolidiella stephanieae ist eine Meerwasserschnecke, die früher unter dem Namen Berghia verrucicornis bekannt wurde.

Das natürliche Lebensgebiet der Nacktschnecke ist die USA, Afrika, Brasilien und der West-Atlantik. Die Schnecke erreicht eine Körperlänge von etwa zwei Zentimetern, wobei ausgewachsene Tiere auch bis zu vier Zentimeter werden können.

Ernährung: Die Nacktschnecke ist ein Nahrungsspezialist. Sie ernährt sich ausschließlich von Glasrosen(Aiptasia). Aus diesem Grund wird die Schnecke für die Meerwasser-Aquaristik gezüchtet. Jungtiere bevorzugen das Fressen in kleineren Gruppen. Diese Eigenart verliert sich mit zunehmendem Alter der Tiere aber wieder.

Zucht: Der Versuch führt zum Erfolg. Die Zucht der Glasrosenfressenden Nacktschnecke (Aeolidiella stephanieae) gelingt mit etwas Geschick und Geduld ohne Probleme.

Für die Zucht benötigen Sie folgende Dinge:

1.) ein kleines Zuchtbecken (maximal fünf Liter)

2.) Glasrosen zur Fütterung der Zucht-und Jungtiere

3.) mindestens zwei Schnecken für eine erfolgreiche Nachzucht

Das Berghia Home-Office Team wünscht  viel Spaß und Glück bei der Zucht der Aeolidiella stephanieae.

Gerne stehen wir Ihnen persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie Fragen zu unseren Glasrosenfressenden Nacktschnecken haben, schreiben Sie eine E-Mail an

berghia-schnecken@gmx.de  oder rufen Sie uns an unter +49 (0)174 4768408.

  Berghia-Schecke (Aeolidiella stephanieae) / Glasrosenfressende Nacktschnecke Allgemeines : Aeolidiella stephanieae ist eine Meerwasserschnecke, die früher unter dem Namen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Berghia Schnecken

 Berghia-Schecke (Aeolidiella stephanieae) / Glasrosenfressende Nacktschnecke

Allgemeines: Aeolidiella stephanieae ist eine Meerwasserschnecke, die früher unter dem Namen Berghia verrucicornis bekannt wurde.

Das natürliche Lebensgebiet der Nacktschnecke ist die USA, Afrika, Brasilien und der West-Atlantik. Die Schnecke erreicht eine Körperlänge von etwa zwei Zentimetern, wobei ausgewachsene Tiere auch bis zu vier Zentimeter werden können.

Ernährung: Die Nacktschnecke ist ein Nahrungsspezialist. Sie ernährt sich ausschließlich von Glasrosen(Aiptasia). Aus diesem Grund wird die Schnecke für die Meerwasser-Aquaristik gezüchtet. Jungtiere bevorzugen das Fressen in kleineren Gruppen. Diese Eigenart verliert sich mit zunehmendem Alter der Tiere aber wieder.

Zucht: Der Versuch führt zum Erfolg. Die Zucht der Glasrosenfressenden Nacktschnecke (Aeolidiella stephanieae) gelingt mit etwas Geschick und Geduld ohne Probleme.

Für die Zucht benötigen Sie folgende Dinge:

1.) ein kleines Zuchtbecken (maximal fünf Liter)

2.) Glasrosen zur Fütterung der Zucht-und Jungtiere

3.) mindestens zwei Schnecken für eine erfolgreiche Nachzucht

Das Berghia Home-Office Team wünscht  viel Spaß und Glück bei der Zucht der Aeolidiella stephanieae.

Gerne stehen wir Ihnen persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie Fragen zu unseren Glasrosenfressenden Nacktschnecken haben, schreiben Sie eine E-Mail an

berghia-schnecken@gmx.de  oder rufen Sie uns an unter +49 (0)174 4768408.

Filter schließen
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
 Berghia-Schnecke / Berghia stephanieae
Berghia-Schnecke (Aeolidiella stephanieae)
Berghia-Schecke (Aeolidiella stephanieae) / Glasrosenfressende Nacktschnecke Allgemeines : Aeolidiella stephanieae ist eine Meerwasserschnecke, die früher unter dem Namen Berghia verrucicornis bekannt wurde. Das natürliche Lebensgebiet...
10,00 € *
Zuletzt angesehen